Volební období 2000-2002

Bedingungen für die Zulassung zu Promotionseignungsprüfungen in Studienprogrammen mit den Studiensprachen Englisch und Deutsch

Akademický senát FF UK

volební období
2020 – 2022 

senatff@ff.cuni.cz

 

Bedingungen für die Zulassung zu Promotionseignungsprüfungen in Studienprogrammen mit den Studiensprachen Englisch und Deutsch

Name der Fakultät: Filozofická fakulta Univerzity Karlovy
(Philosophische Fakultät der Karlsuniversität)
Anschrift: nám. J. Palacha 2, CZ – 116 38 Praha 1
Telefon: 00420-2/21619111
Website: www.ff.cuni.cz
Informationen: prijimacky@ff.cuni.cz und KontaktpersonAnmeldeschluss: 31. 7. 2002
Eignungsprüfung: 17. 9. 2002
Nachholtermin: 23. 9. 2002Anmeldegebühr: 50 US-$
Bankverbindung: Komerční banka Praha 1
SWIFT: KOMB CVZ PP
Konto: 85631-011/0100
Variables Symbol: 820003
Konstantes Symbol: 379Bedingungen für die Zulassung zu Promotionseignungsprüfungen in Studienprogrammen mit den Studiensprachen Englisch und Deutsch für ausländische Studierende für das Studienjahr 2002/2003Antrag auf Zulassung zur Promotionseignungsprüfung:Auf dem Antragsformular kreuzt der Antragsteller das Studienprogramm und das Studienfach des Promotionsstudiums an (das Formular ist in der Studienabteilung der philosophischen Fakultät erhältlich bzw. über die Website www.stránkách der Fakultät zugänglich).
Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:
– notariell beglaubigte Kopie des Studienabschlusses (Magister, Lizentiat, Diplom) oder eine Bescheinigung über erfolgte Nostrifikation;
– Curriculum Vitae des Bewerbers;
– zwei schriftliche Empfehlungen von Fachkollegen;
– Thema der geplanten Doktorarbeit (3-5 Seiten A 4).
Zum Eignungsgespräch legt der Antragsteller ein Verzeichnis seiner Veröffentlichungen und eine Übersicht über seine bisherige fachwissenschaftliche Praxis vor.
Über die Anforderungen an das Eignungsgespräch und das Dissertationsthema kann vorher bei der Kontaktperson des gewählten Studienfaches Rat eingeholt werden. Eine Zulassung zum gewünschten Studienprogramm ist dann nicht möglich, wenn sich für das vorgeschlagene Dissertationsthema kein Betreuer bereit findet.
Dem Antrag ist die Bestätigung über die erfolgte Entrichtung der Anmeldegebühr im Original beizulegen; die erforderliche Anmeldegebühr kann aber auch an der Kasse der Philosophischen Fakultät beglichen werden. Diese Gebühr ist zu keiner Zeit des Bewerbungsverfahrens rückerstattbar.Allgemeine Informationen über die Zulassung zum Promotionsstudium in einem der Studienprogramme:An der philosophischen Fakultät erfolgt das dreijährige Promotionsstudium als Direkt- oder Fernstudium nach individuellem Studienplan. Beendet wird es mit der staatlichen Doktorprüfung und der Verteidigung der Doktorarbeit.
Die Eignungsprüfung erfolgt in Form eines Gesprächs, in dessen Verlauf vor allem die fachlichen Kenntnisse des Bewerbers und seine Voraussetzungen für selbständiges wissenschaftliches Arbeiten in dem gewählten Fachgebiet geprüft werden. Bestandteil des Eignungsgesprächs ist ferner eine Diskussion über das gewählte Dissertationsthema. Das Eignungsgespräch erfolgt in der Sprache, in der der Bewerber das Studienprogramm absolvieren wird.
Bedingung für eine Zulassung ist die erfolgreiche Absolvierung des Eignungsgesprächs und das Vorhandensein eines Betreuers. Am Ende des Eignungsgesprächs erstellt die Prüfungskommission eine Rangfolge der zum Promotionsstudium empfohlenen Bewerber, nachdem sie sämtliche Dissertationsthemen auf ihre Ansprüche und Fachadäquanz hin überprüft und die Ergebnisse der Eignungsgespräche berücksichtigt hat.
Ein Eignungsgespräch zum Nachholtermin kann vom Dekan bewilligt werden, wenn bis zum festgesetzten ordentlichen Prüfungstermin unter Anführung ernster und nachgewiesener Gründe schriftlich darum nachgesucht worden ist.
Die Gebühr für ein dreijähriges Promotionsstudium beträgt 6 600 US-$.Ausgeschriebene Studienfächer für das Promotionsstudium und Inhalt des Eignungsgesprächs:Studienprogramm Studienfach
7105 V Historische Wissenschaften Ägyptologie (in Englisch)Der Bewerber macht die Prüfungskommission mit seinem voraufgegangenen Studium, seiner Praxis bzw. seinem bisherigen Wirken im Fach und seinen eventuellen fachwissenschaftlichen Veröffentlichungen bekannt. Ferner legt er ein Exposé seiner Doktorarbeit vor, das dann diskutiert werden wird. Vorausgesetzt wird die Kenntnis der ägyptischen Sprache. An neusprachlichen Kenntnissen sollte der Bewerber aktive Englischkenntnisse und passive Deutsch- und Französischkenntnisse mitbringen.
Bedingung für eine Zulassung zum Promotionsstudium ist die Vorlage sämtlicher erforderlicher Unterlagen und eine erfolgreiche Absolvierung des Eignungsgesprächs.Ergänzende Informationen:
Betreuende Arbeitsstätte: Tschechisches Ägyptologisches Institut (www.ff.cuni.cz/~krejci)
Das Promotionsstudium ist für ausländische Studierende der Ägyptologie bestimmt. Studiensprache: Englisch.
Kontaktperson: PhDr. Břetislav Vachala, Csc. (egyptologie@ff.cuni.cz),
Tel.: 00420-2-24491397
Das Promotionsstudium in Ägyptologie ist für Absolventen des Magisterstudienganges vor allem historischer Fächer an ausländischen Universitäten bestimmt. Es bietet eine Vertiefung der Kenntnisse in Geschichte, Archäologie und Sprache Altägyptens in Verbindung mit dem gewählten Dissertationsthema, und zwar vor allem für die Zeitspanne Altes Reich – Spätzeit.
(Weitere Informationen finden sich auf der Website des Tschechischen Ägyptologischen Instituts.)Studienprogramm: Studienfach:
7310V Philologie Geschichte der tschechischen Literatur und LiteraturtheorieDer Bewerber macht die Prüfungskommission mit seinem voraufgegangenen Studium, seiner Praxis bzw. seinem bisherigen Wirken im Fach und seinen eventuellen fachwissenschaftlichen Veröffentlichungen bekannt. Ferner legt er ein Exposé seiner Doktorarbeit vor, das dann diskutiert werden wird.
Bedingung für eine Zulassung zum Promotionsstudium ist die Vorlage sämtlicher erforderlicher Unterlagen und eine erfolgreiche Absolvierung des Eignungsgesprächs.Ergänzende Informationen:
Betreuende Arbeiststätte: Lehrstuhl für tschechische Literatur und Literaturwissenschaft (ceslit@ff.cuni.cz)
Das Promotionsstudium ist für ausländische Studierende bestimmt.
Studiensprache: Englisch, Deutsch
Kontaktpersonen: Univ.-Doz. PhDr. Hana Šmahelová, Csc. – für Studierende in deutscher Sprache (Hana.Smahelova@ff.cuni.cz); PhDr. Petr Bílek, Csc. – für Studierende in englischer Sprache (Petr.Bilek@ff.cuni.cz); Tel.: 00420-2-21619232Das Promotionsstudium ist für Absolventen des Magisterstudienganges vor allem philologischer Fächer an ausländischen Universitäten bestimmt. Es bietet eine Vertiefung der Kenntnisse in tschechischer Literatur in Verbindung mit dem gewählten Dissertationsthema, und zwar von den Anfängen der tschechischen Literatur bis zur Gegenwart. (Weitere Informationen finden sich auf der Website des Lehrstuhls für tschechische Literatur und Literaturwissenschaft.)